Stolz dürfen die nächsten Werkstücke präsentiert werden

Wer den Schwerpunkt Holz in der zweiten Klasse wählt, darf sich das überwiegende Jahr mit der selbstständigen Planung, Kalkulation und Umsetzung eines selbst gewählten Werkstückes beschäftigen.

Natürlich ist bei so einem großen Projekt die Freude am Ende umso größer. Hier in den Bildern Philip Strobl mit seinem Wegkreuz, das in St. Johann seinen Platz finden wird. Michael Emberger aus Wagrain hat ein Bett mit Satin-Nuss-Füllung furniert und der Leoganger Adam Rainer hat ein Bett konzipiert, welches mit Altholz umrahmt ist. Tobias Exenberger hat ein gezinktes Zirbenbett, welches nun in Saalfelden aufgebaut werden wird.

Wir gratulieren zu den tollen Werkstücken & wünschen allen Schülern aus den zweiten Klassen einen guten Start in ein lehrreiches Praktikum und freuen uns auf ein gesundes Wiedersehen im Herbst!

,

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü