Österreichs Champions der Tierbeurteilung gekürt

An der LFS Bruck (Salzburg) wurde gestern zum vierten Mal der bundesweite Tierbeurteilungsbewerb der Landwirtschaftsschulen veranstaltet. Dabei gingen Teams von 23 Landwirtschaftsschulen aus ganz Österreich mit knapp 100 Schülerinnen und Schülern an den Start, die ihr Wissen rund um die praktische Rinderzucht eindrucksvoll unter Beweis stellten. Die Rinderzucht Salzburg organisierte für den Bewerb jeweils drei Kühe der Rasssen Fleckvieh, Holstein und Braunvieh und die Zuchtberater gaben die Niveaubewertung.

Seitens der LFS Bruck wurde ein umfangreiches Rahmenprogramm angeboten. Die Pinzgau Milch bestückte die Pinzgauer Müchbar sowie den Käsewagen zur Verkostung. Beim Wettmelkwettbewerb konnten sich neben den Teilnehmer auch die Lehrer in einer eigenen Kategorie messen. Die Pinzgauer Erstlingskuh Murli wurde in einem gesonderten Wettbewerb von allen Teilnehmern bewertet. Danke an alle Sponsoren für die wertvollen Sachpreise. Die Schülerinnen der 2. Klassen führten die Teilnehmer aus den anderen Schulen durch unsere Schule. Schüler der 3. Klassen präsentierten  ihre Werkstücke aus der Metalltechnik aus der 2. Klassen. Nicht zu vergessen unsere schon allseits bekannte Brucka Schuimusi sowie die Schnalzer auf unseren Norikerpferden. Zu Mittag gab es beste Burger vom Pinzgauer OX, zubereitet von unserem Küchenteam mit den Mädchen der 3. Klassen BHM.

Den Schulbewerb sicherte sich die Landwirtschaftliche Fachschule Litzlhof (Kärnten) mit einer beeindruckenden Gesamtleistung und ist nun Österreichs Champion der Tierbeurteilung. Den Sieg in der Einzelwertung holte Schülerin Kerstin Weinbrenner, ebenfalls von der LFS Litzlhof, mit ihrer Holstein-Kuh. Sie geht somit nächstes Jahr für Österreich bei der Agrar-Messe „Salon International de l`Agriculture“ (SIA) in Paris beim Tierbeurteilungsbewerb an den Start. Insgesamt waren von 74 Teilnehmern Fleckvieh, von 9 Holstein und von 9 Stück Braunvieh beim Bewerb bewertet.

Der erste Platz in der Kategorie Fleckvieh geht an Christoph Kaiser (LFS Kirchberg am Walde, Steiermark), in der Kategorie Braunvieh sicherte sich Tobias Eisenberger (LFS Hafendorf, Steiermark) den ersten Platz und in der Kategorie Pinzgauer siegte Johanna Schmiderer (LLA Weitau, Tirol). Salzburg war mit allen vier Schulen vertreten.

Das Wetter spielte mit und bleibt uns dieser durchaus gelungen Tag in guter Erinnerung. Danke an meine Kolleginnen und Kollegen, vor allem an Verena Klausner, und natürlich alle unsere Schülerinnen und Schüler für die gemeinsame Vorbereitung und Durchführung des Bewerbs.

Für das OK-Team

Mathias Kinberger

,

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.