Die L3a fuhr vier Tage auf Exkursion nach Süd- und Osttirol.

Der Weg führte uns vom Brenner zum Betrieb Kinzer, der einen innovativen Kompoststall mit Braunviehkühen führt. Anschließend ging es nach Sterzing zur Firma Prinoth, wo wir eine Führung durch die Produktionshallen der Pistengeräte bekommen haben.

Am zweiten Tag ging die Fahrt nach Meran und wir besichtigen die Muthöfe. Auf unserer Wanderung mit Blick über Meran ins Dorf Tirol bekamen wir beim Thalbauern ein schmackhaftes Mittagessen. Den Abend genossen wir im warmen Thermalwasser der Meraner Therme.

Unser Weg führte uns weiter nach Lajen zum Pinzgauer Züchter Matthias Ploner, der mit seiner bodenständigen Art und nachhaltigen Einstellung die Burschen und Mädchen fesselte. Zu Mittag waren wir beim Käse Affineur DEGUST in Vahran, dort bekamen wir eine vielfältige Käseverkostung mit 12 verschiedenen Käsesorten. Anschließend fuhren wir durchs Pustertal nach Lienz zur Schnapsbrennerei Kuenz. Der leidenschaftliche Schnapsbrenner schwärmte von seinem Obstgarten und faszinierte uns mit seiner Schnapsbrennanlage. Die Besonderheit am Betrieb ist die Herstellung von Wiskey und Gin, die uns besonders in den Bann zog.

Am letzten Tag besuchten wir die Innervillgratner Natur. Dort bekamen wir eine Führung durch die Schafwollverarbeitung. Für uns war es besonders spannend, dass die Firma Dämmstoffe aus Schafwolle herstellt.

Zum Schluss besichtigten wir den Angus Betrieb Behringer. Die Besichtigung gab uns einen tollen Einblick in die weltweite Anguszucht. Dort bekamen wir eine tolle Jause.

 Es war eine tolle Reise, die uns noch lange in Errinnerung bleiben wird.

, , , , , , , , , ,

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü