In Fusch wird der Griessner Isidor Musikpavillon mit einem Pinzga-Zaun umrandet.
Am Dienstag wurden die Girsten und Stecken von Rupert Schwab, Hetteggbauer (Mitarbeiter des Fuscher Bauhofes) angeliefert. Damit die Schülerinnen und Schüler heute mit der Arbeit starten konnten.
Das Zaunmaterial wurde von Kaltenhauser Ferd, Kasteinbauer aus Niedernsill, sorgfältig hergestellt.
Anlieferung Girsten und Stecken
Die Schülerinnen und Schüler der 1. Klasse starteten heute mit dem Aufstellen des Pinzga-Zaunes unter Anleitung von FL Herbert Rudigier und der tatkräftigen Unterstützung von unserer Lehramtspraktikantin Sophia.
Auch der Fuscher Bürgermeister Hannes Schernthaner besuchte die Praxisgruppe bei der Arbeit und brachte eine wohlverdiente Jause mit.
Schüler erstellen einen Pinzga-Zaun
, , ,

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü