I-Kuh-Workshop in Bruck

20 Schülerinnen und Schüler der Fachschulen Bruck und Winklhof nahmen in den Osterferien am I-Kuh-Workshop in Bruck teil. In drei Tagen erhielten die Teilnehmer und Teilnehmerinnen fachliche Inputs zu den Themen Tiergesundheit, Kuhkomfort, Kälberaufzucht und Pflanzenbau.
Weiters wurde der Fokus des I-Kuh-Workshop auf die richtige Vorbereitung für eine Schau oder Versteigerung, das Scheren und Styling und das Vorführen von Rindern gelegt. Die Schülerinnen und Schüler bildeten Zweierteams und arbeiteten in den drei Tagen daran, eine Kalbin fit für die Schau zu machen. Anhängen, Vorführen der Kalbinnen, Umsetzen der Vorführregeln und Scheren & Styling in dieser kurzen Zeit erforderte viel Disziplin und Motivation von den Teilnehmern und Teilnehmerinnen.

Der Höhepunkt des I-Kuh-Workshop war der Vorführwettbewerb, bei welchem die Jungzüchter ihr gestyltes Rind, das professionelle Vorführen sowie ihren Umgang mit den Rindern präsentieren konnten. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zeigten beeindruckende Leistungen im Schauring und haben das Erlernte sehr gut umgesetzt.
Preisrichter Josef Berger hatte die Aufgabe, fünf Gruppen zu reihen und den besten Vorführer/die beste Vorführerin zu küren. Viel Wert wurde dabei auf die richtige Haltung der Rinder, auf ein ruhiges Vorführen und die richtige offene Stellung der Kalbinnen gelegt. In einem spannenden Finale wurde Juliane Schnöll von der Fachschule Winklhof Vorführsiegerin, Reservesiegerin wurde Hannah Spath von der Fachschule Bruck. 

Die Jungzüchter können stolz auf die erbrachten Leistungen sein und haben eine gute Basis erhalten, um zukünftig an Schauen teilzunehmen.

Herzliche Gratulation allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern!

Ähnliche Beiträge

Es wurden keine Ergebnisse gefunden, die deinen Suchkriterien entsprechen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.